Digitale Lehrformate werden in der Hochschullehre wie auch im Schulunterricht immer relevanter und sind insbesondere in der gegenwärtigen Corona-Pandemie unerlässlich, um den Lehrbetrieb fortsetzen zu können.

Aus einer kollegialen Kollaboration von Germanist*innen aus Deutschland, England, Belgien und den Niederlanden ist nun ein neues Portal entstanden: „Digitale Lehre Germanistik“ soll die zentrale Anlaufstelle für alle Angehörigen der germanistischen Fachgemeinschaft sein, die nach Anregungen und Hilfestellungen für die Praxis der digitalen (Hochschul-)Lehre suchen.

Das Portal wird aktuell stetig erweitert und es wird dazu aufgerufen, sich aktiv an der Gestaltung von Digitale Lehre Germanistik zu beteiligen. Als Mitglied der Community besteht zudem die Möglichkeit des geschützten Dateienaustauschs unter Kolleg*innen.